07.10.2016

BGSH-Mitglieder werden Politikstipendiatinnen

Carla Cordin und Céline Angehrn erhalten die renommierte Förderung der Stiftung wissenschaftlichen Politikstipendien

Céline Angehrn und Carla Cordin

Die Basel Graduate School of History gratuliert ganz herzlich ihren Mitgliedern Céline Angehrn und Carla Cordin, die im kommenden Jahr ein Politikstipendium im Bundeshaus antreten. Sie erhalten die Gelegenheit, die Schweizer Politik aus nächster Nähe kennen zu lernen.

Carla Cordin schliesst in Kürze ihre von Prof. Dr. Benjamin Schenk betreute Dissertation zum Thema "Anatolij F. Koni (1844-1927): Zwischen Recht, Macht und Volk. Die autobiographische Praxis eines liberalen Juristen in spätem Zarenreich und früher Sowjetunion" ab. Sie ist daneben als wissenschaftliche Koordinatorin der Initiative „Ukrainian Research in Switzerland“ tätig. Ihr Politikstipendium beginnt im Januar 2017.

Céline Angehrn arbeitet bei Prof. Dr. Caroline Arni an einer Dissertation mit dem Titel "Arbeit am Beruf. Feministische Interventionen im 20. Jahrhundert". Sie wird im August 2017 nach Abschluss ihrer Promotion ihr Politikstipendium antreten.