08.12.2016

Mark Somos (Yale) besucht die Basel Graduate School of History

Experte zur Wissens-, Wissenschafts- und Verfassungsgeschichte ist BGSH-Fellow

Wir freuen uns sehr anzukündigen, dass Dr. Mark Somos (Yale) vom 8. bis 23. Dezember 2016 als BGSH-Fellow die Basel Graduate School of History besucht.

Dr. Somos ist ausgewiesener Experte der Wissens- und Wissenschaftsgeschichte in der Frühen Neuzeit, die er mit der Geschichte des amerikanischen Verfassungsdenkens verbindet. Aus diesem Themenbereich wird er am 14. Dezember einen Abendvortrag zum Thema „American States of Nature. The rise of scientific constitutionalism“ (Departement Geschichte, Seminarraum 1, 18-20). Alle sind herzlich zum Vortrag eingeladen, ein kleines Apéro wird folgen.

Er arbeitet zudem an einer grossangelegten Studie über De humani corporis fabrica von  Andreas Vesalius, die methodisch die Geschichte des Buchs mit der Geschichte der materiellen Kultur und der Ideengeschichte verbindet. Ausgehend vom Projekt bietet er am 15. Dezember einen Workshop zum Thema The Rediscovery of Vesalius’ Fabrica an, in dem er die Technik der Sequenzierung thematisieren und grundlegende Kenntnisse zur Arbeit mit frühneuzeitlichen Drucken vermitteln wird. Eine Anmeldung ist bis zum 13. Dezember möglich.

Während seiner Zeit an der Basel Graduate School of History steht Mark Somos für bilaterale Gespräche mit Doktorierenden zur Verfügung, die sich für die Wissens- und Wissenschaftsgeschichte der Frühen Neuzeit interessieren.

Am 12. Dezember bietet er zusätzlich einen Workshop für Doktorierende und Postdoktorierende, die sich für Publikations- und Karrierestrategien im angelsächsischen Raum interessieren. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.