Prof. Dr. Monika Dommann

Förderprofessorin des Schweizerischen Nationalfonds

Neuere und Neuste Geschichte

monika.domman@unibas.ch

Projekt

Materialfluss: Warentransport, Güterdistribution und der Aufstieg der globalen Logistik, 1850-2000

Zur Person

Studium der Geschichte und Ökonomie an der Universität Zürich, 1997-2003 Assistentin am Historischen Seminar der Universität Zürich (Prof. Dr. Jakob Tanner), 2002 Promotion. Anschliessend  Habilstipendium des Nachwuchsförderungskredits der Universität Zürich und Projektförderung durch den Schweizerischen Nationalfonds. 2004/05 Research Fellow am Internationalen Forschungszentrum Kulturwissenschaften in Wien (IFK), 2007 Postdoctoral Research Fellow am Max  Planck Institut für Wissenschaftsgeschichte in Berlin, 2007/08 Visiting Professor am Communication Studies Department an der McGill University in Montreal, 2008 Postdoc Fellow am German Historical Institute in Washington DC, 2011/12 Senior Fellow am Internationalen Kolleg für Kulturtechnikforschung (IKKM) in Weimar. Lehraufträge an den Universitäten Zürich, Luzern und Basel und der Hochschule für Gestaltung in Zürich. Seit Januar 2009 SNF Förderprofessorin am Historischen Seminar der Universität Basel. In der Lehre verbindet sie Veranstaltungen zur Geschichte von modernen Welten (inbesondere die Beziehungen Europas und Amerikas) mit Reflexionen über Begriffe, Methoden und Theorien der Geschichtswissenschaften.

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des Departements Geschichte.

Forschungsschwerpunkte

  • Kultur- und Sozialgeschichte des 19. bis 21. Jahrhunderts (insbesondere Medien, Recht, Technik, Wissenschaft und Wirtschaft)
  • Zeitgeschichte
  • Geschichte der materiellen Kultur
  • Logistik in the long run
  • Vervielfältigungstechnik und Copyright