Daniel Zürcher

Doktorand

Neuere und Neueste Geschichte

Departement Geschichte
Kanonengasse 27
4051 Basel
Büro 103
Telefon: +41 (0)61 207 43 51

daniel.zuercher@unibas.ch

Projekt

Biosozialität unter Lebensgefahr. Die schweizerische Schwulenbewegung im Zeitalter von HIV/Aids (1980-2000)

Zur Person

2018–2019
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Departement Geschichte der Universität Basel, Stipendiat Forschungsfonds Nachwuchsforschende (Universität Basel)

2017–2018
Doc.Mobility-Stipendiat (SNF), Gastaufenthalte am Centre for History in Public Health (CHiPH) der London School of Hygiene and Tropical Medicine (LSHTM) und am Institut für Geschichte der Medizin (IGM) der Robert-Bosch-Stiftung, Stuttgart

2015–2016
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Departement Geschichte der Universität Basel, Stipendiat Forschung Ellen Rifkin Hill (Schweizerisches Sozialarchiv)

2014
Master of Arts in Geschichte und Ägyptologie (Universität Basel)
Masterarbeit: Die Haltung der Basler Gewerkschaften zur Arbeitsimmigration. Gewerkschaftskartell, Smuv und GTCP von 1960 bis 1981, Referent: Prof. Dr. Martin Lengwiler, Korreferentin: Prof. Dr. Caroline Arni

2012
Bachelor of Arts in Geschichte und Altertumswissenschaft (Universität Basel)

Forschungsschwerpunkte

Soziale Bewegungen
Sexualgeschichte
Geschichte des Gesundheitswesens
Sozial- und Kulturgeschichte des 20. Jahrhunderts