lic. phil. Patrik Süess

Doktorand

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Zentrum für Jüdische Studien

Neuere und Neueste Geschichte

Departement Geschichte
Kanonengasse 27
4051 Basel
Büro 204

patrik.sueess@unibas.ch

Projekt

"Den Juden vom Israeliten trennen..." - Die Emanzipation der Schweizer Juden als bürgerliches Verbesserungs- und Erziehungsprogramm (1798 - 1866)

Zur Person

2014 Lizentiat in Geschichte, Philosophie und Politikwissenschaft (Universität Zürich)
1998 Matura Typus B (Kantonsschule am Burggraben, St. Gallen)
1978 geboren in St. Gallen

Forschungsschwerpunkte

Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts
Schweizer Geschichte
Jüdische Geschichte
Geschichte Israels
Antisemitismus/Antizionismus
Ideen- und Mentalitätsgeschichte

Publikationen

Aufsätze

Wider die "jüdische Verdorbenheit". Die Emanzipation der Schweizer Juden im Spiegel der liberal-bürgerlichen Publizistik 1798-1866, (in: tachles, jüdische Studien, September 2016)

"...durch geistige und sittliche Bildung einer besseren bürgerlichen Stellung im Staate würdig machen..." Die Emanzipation der Schweizer Juden als Bildungs- und Erziehungsprogramm, (in: SZRKG, 2017)

Kulturkritik, christlicher Staat und Antijudaismus. Troxler und die Emanzipation der Schweizer Juden, (in: Sammelband Tagung 'Ignaz Paul Vital Troxler (1780-1866), Schwerpunkte und Kontexte seiner Philosophie' 3. - 5. März 2016, Philosophisches Seminar Universität Basel, in Vorbereitung)

Der steinige Weg zur Gleichstellung der Schweizer Juden, (in: Jüdischer Kulturraum Aargau, Hg. Jacques Picard und Angela Bhend, in Vorbereitung)

 

 

Mitgliedschaften