lic. phil. Patrik Süess

Doktorand

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Zentrum für Jüdische Studien

Neuere und Neueste Geschichte

Departement Geschichte
Kanonengasse 27
4051 Basel
Büro 204

patrik.sueess@unibas.ch

Projekt

"Den Juden vom Israeliten trennen..." - Die Emanzipation der Schweizer Juden als bürgerliches Verbesserungs- und Erziehungsprogramm (1798 - 1866)

Zur Person

2015 Startstipendium BGSH

2014 Lizentiat in Geschichte, Philosophie und Politikwissenschaft (Universität Zürich)
1998 Matura Typus B (Kantonsschule am Burggraben, St. Gallen)
1978 geboren in St. Gallen

Forschungsschwerpunkte

Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts
Schweizer Geschichte
Jüdische Geschichte
Geschichte Israels
Antisemitismus/Antizionismus
Ideen- und Mentalitätsgeschichte

Publikationen

Aufsätze

Wider die "jüdische Verdorbenheit". Die Emanzipation der Schweizer Juden im Spiegel der liberal-bürgerlichen Publizistik 1798-1866. (tachles, jüdische Studien, September 2016).

"...durch geistige und sittliche Bildung einer besseren bürgerlichen Stellung im Staate würdig machen..." Die Emanzipation der Schweizer Juden als Bildungs- und Erziehungsprogramm. (Schweizerische Zeitschrift für Religions- und Kulturgeschichte (SZRKG), 2017).

1819. Antijüdische Umtriebe im Kanton Aargau im Jahr der Hep-Hep-Verfolgungen in Deutschland. (Schweizerische Zeitschrift für Geschichte (SZG), 1/2019).

Kulturkritik, christlicher Staat und Antijudaismus. Troxler und die Emanzipation der Schweizer Juden. (Sammelband Tagung 'Ignaz Paul Vital Troxler (1780-1866), Schwerpunkte und Kontexte seiner Philosophie' 3. - 5. März 2016, Philosophisches Seminar Universität Basel, in Vorbereitung).

Der steinige Weg zur Gleichstellung der Schweizer Juden. (Jüdischer Kulturraum Aargau, Hg. Jacques Picard und Angela Bhend, in Vorbereitung).

Keine Niederlassungsfreiheit für Juden (Blog Nationalmuseum, 5.4.2019)

 

Rezension

Thomas Metzger: Antisemitismus im Deutschschweizer Protestantismus 1870-1950 (Studien zum Antisemitismus in Europa, Bd. 12, Hrsg. von Werner Bergmann und Ulrich Wyrwa), Metropol Verlag, Berlin 2017; (in: Schweizerische Zeitschrift für Religions- und Kulturgeschichte (SZRKG), 2018).

 

 

Mitgliedschaften