Feminismus und Geschichte - 2.7.21

Workshop

Feministinnen um 1900 (A.Augsburg, M.Stritt, L v. Gizycki, M. Cauer u. S.Goudstikker)

Der Workshop “Feminismus und Geschichte” greift aktuelle Fragen der geschlechtergeschichtlichen Forschung auf, die sich einerseits aus der derzeitigen geschlechterpolitischen Debatte innerhalb und ausserhalb der Schweiz ergeben haben (etwa im Umfeld des “Frauenstreiks” im Juni 2019). Gleichzeitig und in Verbindung hiermit sollen auch Traditionen, Ziele und Bedeutung einer “feministischen Geschichtswissenschaft” reflektiert werden. Schliesslich bietet der Workshop die Gelegenheit, aktuelle Forschungen zur Frauen- und Geschlechtergeschichte, insbesondere solche, in denen die Frauenbewegungen des 20. Jahrhunderts Gegenstand der Forschung sind, in einer Poster-Session vorzustellen und mit Fachfrauen zu diskutieren.
Der Workshop findet anlässlich des Redaktionstreffens der Zeitschrift "L'Homme – Europäische Zs. für feministische Geschichtswissenschaft" statt. Es werden fast alle Mitglieder dieser hochkarätig besetzten Redaktion anwesend sein und mit den Doktorierenden über ihre Arbeiten diskutieren. Insofern bietet der Workshop v.a. den DoktorandInnen die Gelegenheit, sich über die Grenzen der Schweiz hinaus zu vernetzen und die eigene Forschung in einen internationalen Forschungskontext einzubetten.

Wann und wo?

Freitag, 2.7.2021

Der Veranstaltungsort folgt zu gegebener Zeit hier.

Anmeldung

Bis zum 25.6.2021 via dieses Formular.

Kontakt

laura.ritter(at)unibas.ch

claudia.opitz(at)unibas.ch