Geschichte der Vormoderne. Aktuelle Forschungsbeiträge

Forschungskolloquium im HS 2019. Susanna Burghartz, Lucas Burkart, Jan-Friedrich Missfelder, Claudia Opitz, Jan Rüdiger

Departement Geschichte, Hirschgässlein 21, 4051 Basel, jeweils mittwochs, 18.15 – 20.00 Uhr, Seminarraum 3

Mittwoch, 25.9.2019, 18:15 - 20:00

Isabelle Deflers (Freiburg/Gießen)

»Das neue Athen von Spartanern bewohnt«. Preußen im Spiegel französischer Reformdiskurse am Ende des Ancien Régime

Mittwoch, 2.10.2019, 18:15 - 20:00

Philip Hahn (Tübingen)

Der Ulmer Schwörtag in Batavia, oder: Globale Arbeitsmigration und städtische Ordnung im deutschen Hinterland

Mittwoch, 23.10.2019, 18:15 - 20:00

Annika Paapke (Oldenburg)

Der Meister und Margarita, oder: Geschichten einer Verwaltung aus der Ferne, 1774-1777

Mittwoch, 30.10.2019, 18:15 - 20:00

Eveline Szarka (Zürich)

Leben mit Gespenstern. Spuk und Sinnstiftungsprozesse in der reformierten Schweiz (1570-1730)

Mittwoch, 13.11.2019, 18:15 - 20:00

Olivier Richard (Strassburg)

Siegel und sozialer Aufstieg. Zu den Siegeln an den Strassburger Schwörbriefen (1334-1482)

Mittwoch, 27.11.2019, 18:15 - 20:00

Juliane Schiel (Wien)

Semantiken und Praktiken ländlicher Abhängigkeit auf Venezianisch Kreta. Erste Befunde für ein kollaboratives Forschungsprojekt

Mittwoch, 11.12.2019, 18:15 - 20:00

Carla Meyer-Schlenkrich (Köln)

Wann beginnt die Papierzeit? Zur Wissensgeschichte eines hoch- und spätmittelalterlichen Beschreibstoffs