Workshop und Coachings: Standortbestimmung und Laufbahnplanung - 8.11.-10.11.2017

Trainerin: Susanne Matuschek (MATUSCHEK CONSULTING)

Im Rahmen des Workshops erhalten die TeilnehmerInnen innerhalb einer kleinen Gruppe die Möglichkeit, über ihre aktuelle Situation in der Promotionslaufbahn zu reflektieren (wo stehe ich? welche Herausforderungen stehen bei mir aktuell im Mittelpunkt?) sowie sich über ihre berufliche Ziele auszutauschen (wo will ich hin? welche Voraussetzungen wären zu erfüllen?). Im Rahmen der Coachings werden diese und weitere für die Einzelnen relevanten Fragen bei einem persönlichen Gespräch mit der Trainerin vertieft.

Der Workshop fokussiert voraussichtlich auf folgende Inhalte:

  • Selbstmanagement: Fokus, Zeit, Austausch – und ich?
  • Praktische und interaktive Übungen: fundierte Standortbestimmung mit Zielen per Fragebogen, der beiden TeilnehmerInnen verbleibt; kurze mündliche Präsentation und Diskussion in der Gruppe; Feedbackdurch die Trainerin
  • Theorie zu möglichen Karrierewegen und Laufbahnmodelle der Berufsfelder für HistorikerInnen sowieinnerhalb der akademischen Wissenschaft; Analyse der wichtigsten Elemente und Voraussetzungen;
  • Strategische Laufbahnplanung: braucht es einen Plan?

Die individuellen Coachings finden an einem der beiden Folgetage mit einer Dauer von einer Stunde statt und setzen die Teilnahme am Workshop voraus; die individuellen Termine werden nach Anmeldeschluss mittels einer Doodle-Umfrage festgelegt. Die Themen im Coaching werden durch die Doktorierenden bestimmt und umfassen üblicherweise die aktuelle Situation bzw. den Stand der Dissertation, mögliche nächste Schritte in der Laufbahn, Bewerbungen, Gesuche Drittmittel, Mobilität, Vereinbarkeit, etc. CV-Check und -Optimierung sind immer Bestandteil des Coachings.

Wann und wo

Workshop: Mittwoch, 8. November 2017, nachmittags

Coachings: Donnerstag und Freitag, 9.-10. November 2017, gemäss Terminvereinbarung

Departement Geschichte, Kanonengasse 27, 4051 Basel (Mittwoch)

Departement Geschichte, Hirschgässlein 21, Besprechungsraum im Dritten Stock, 4051 (Donnerstag und Freitag)

Wer

Susanne Matuschek ist seit über vierzehn Jahren Expertin für Karrieren, Forschungsförderung, Skills, Gleichstellung, Frauenförderung (MATUSCHEK CONSULTING). Sie war u.a. langjährige Leiterin von Förderprogrammen für NachwuchswissenschaftlerInnen beim Schweizerischen Nationalfonds und Vorsitzende Europäischer Arbeitsgruppen zum Thema „Research Careers in Europe“.

Anmeldung

Für alle Teilnehmende: bis 6.10.2017 via Anmeldeformular.

Für Doktorierende der Universität Basel, die einen Kreditpunkt erwerben möchten: zusätzlich über MOnA.

Rückfragen

roberto.sala@unibas.ch